Einschleusen von Ausländern - Querverbindung zum Deliktsbereich Menschenhandel - Nr. 8972 Einschleusen von Ausländern - Querverbindung zum Deliktsbereich Menschenhandel - Nr. 8972

Mehr Ansichten

Artikelnummer: 8972

Einschleusen von Ausländern - Querverbindung zum Deliktsbereich Menschenhandel

Kurzübersicht

die Blaue Reihe: Studienbücher für die Polizei - 363 Seiten

Verfügbarkeit: Lieferbar

22,90 € Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Einschleusen von Ausländern - Querverbindung zum Deliktsbereich Menschenhandel

Eine Einführung in die rechtlichen Grundlagen der § 96, 97 AufenthG mit Hinweisen zu den Sachgebieten Schengen/EU-Recht Menschenhandel und Betäubungsmitteleinfuhr

Schleuserkriminalität hat viele Erscheinungsformen: Der Fußschleuser im Grenzgebiet gehört dazu, unter Umständen auch der Zuhälter, der die Zwangslage ausländischer Prostituierter ausnutzt, um sie in ausbeuterischen AbhängigkeitsverhäItnissen an sich zu binden, oder der unauffällige Geschäftsinhaber, der vom Schreibtisch aus mit fiktiven Touristenprogrammen Visaerschleichungen ermöglicht.

Das vorliegende Werk führt in die rechtlichen Grundlagen des Straftatbestandes des Einschleusens von Drittstaatsangehörigen ein und berücksichtigt die relevanten Verordnungen und Richtlinien der Europäischen Union. Dabei wird auch die Querverbindung zum Deliktsbereich Menschenhandel dargestellt. Akzentuiert werden soll auch die Viktimisierung der Geschleusten, die im Schatten eines zusammenwachsenden Europas und einer der Globalisierung entgegenstrebenden Welt stehen.

 

363 Seiten

Zusatzinformation

Hersteller Nein