Archäologie des zweiten Weltkrieges am Mittelrhein - Teil 2 - 156 Seiten - 626 Bilder  - Nr. 0877 Archäologie des zweiten Weltkrieges am Mittelrhein - Teil 2 - 156 Seiten - 626 Bilder  - Nr. 0877

Mehr Ansichten

Artikelnummer: 0877

Archäologie des zweiten Weltkrieges am Mittelrhein - Teil 2 - 156 Seiten - 626 Bilder - Nr. 0877

Verfügbarkeit: Lieferbar

29,70 € Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Sechs Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kommen die Zeitzeugen an ihr Lebensende. Der folgenden Generationen bleiben die Bodendenkmäler, Bauten und Ruinen erhalten. Sie erinnern an ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte. Die archäologischen Befunde dieser Zeit begegnen dem aufmerksamen Bürger fast täglich und überall in unserer Heimat, ohne dass man sich der Herkunft und des Sinns bzw. Unsinn der Anlage bewusst ist. Der Autor versucht ohne Anspruch auf Vollständigkeit eine große Anzahl dieser Denkmäler vorzustellen und zu beschreiben. Dabei gibt er jeweils eine kurze historische Einführung mit zahlreichen historischen Abbildungen zu dem Befund. Anschließend dokumentiert er das heute noch Erhaltene. „Es geht nicht darum, Vergangenheit zu bewältigen. Das kann man garnicht. Sie lässt sich nicht nachträglich ändern oder ungeschehen machen. Wer aber vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart. Wer sich der Unmenschlichkeit nicht erinnern will, der wird wieder anfällig für neue Ansteckungsgefahren“, so Dr. Richard von Weizäcker am 8. Mai 1985 in seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag zum 40. Jahrestag der Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Themen: Abschussstellungen von V1, V2 und V3 in Eifel, Westerwal, Hunsrück, Taunus, Saarland und im Nutscheid (nördlich Sieg), Untertagerüstungsbetriebe bei Königswinter, im Ahrtal und bei Treis-Bruttig an der Mosel, Luftschutzbunker in Bonn, Koblenz, Limburg, Mayen, Niederzissen, Ahrweiler, Königswinter, Erpel und Unkel, Militärische Hauptquatiere in Münstereifel, Hülloch, Tönnisstein, Nettetal und Kasernen in Bonn, Koblenz und Ahrbrück, Kampfspuren und Bodenbefunde in Weyerbusch, Rennerod, Kircheib, Ahrweiler, Koblenz und Bad Hönningen, Soldatenfriedhöfe in Ittenbach, Aegidienberg und Bruchhausen. 156 Seiten,626 Bilder

Zusatzinformation

Hersteller Nein