Analyse eines Erpresserschreibers - Theoretische Grundlagen der objektiven Hermeneutik - Autor: Heike Würstl - 44 Seiten - Nr. 8917 Analyse eines Erpresserschreibers - Theoretische Grundlagen der objektiven Hermeneutik - Autor: Heike Würstl - 44 Seiten - Nr. 8917

Mehr Ansichten

Artikelnummer: 8917

Analyse eines Erpresserschreibers

Kurzübersicht

Theoretische Grundlagen der objektiven Hermeneutik - 44 Seiten

Verfügbarkeit: Lieferbar

8,90 € Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Die Autorin, eine Thüringer Polizeikommissarin, zeigt exemplarisch anhand der Analyse eines Erpresserschreibens, wie mit Hilfe der sequenzanalytischen Verfahrens der objektiven Hermeneutik, das von Ulrich Oevermann entwickelt wurde und sich besonders für die Analyse von Texten eignet, durch extensive Textauslegung Hypothesen bezüglich des Tathergangs und des Tätertyps gebildet werden, um Ermittlungsansätze zu gewinnen.

Theoretische Grundlagen der objektiven Hermeneutik:

  • Datenmaterial

  • Idealtyp einer Erpressung

  • Ziel der Analyse

  • Sequenzanalyse

  • Absender und Adressierung

  • Briefgestaltung

  • Anrede

  • äußere Form

  • Orthografie/Grammatik

  • Brief als Computerausdruck

  • Briefinhalt

  • Fallauswertung

  • Bedeutung der Analyse als Ermittlungsansatz

Autor: Heike Würstl; 44 Seiten

Zusatzinformation

Hersteller Nein